Sie befinden sich hier: Startseite » Ortsteile » Aspach » Geschichte

Der Karthäuser Hof in Aspach

Seit 1320 wird ein "Carthäuser Hof" in Aspach erwähnt. Dieser gehörte dem Kartäuser Kloster zu Eisenach. Nach der Auflösung des Klosters nach 1525 wurde der Hof an Peter Rathen 1535 für 50 Meissner Gulden verkauft. Seinen Standort hatte er an der Stelle des 1687 neu erbauten Pfarrhauses bei der Kirche. Zum Hof gehörten 4 Hufen Land in der Aspacher Flur. Die Abgaben von diesem Land, ein Malter Korn, ein Malter Weizen, ein Malter Gerste sowie Hafer gehörten zur Besoldung der Pfarrei. Die Länderei führt heute noch den Namen Karthaus-Land.

Kontakt

Gemeinde Hörsel
  • Waltershäuser Straße 16a
  • 99880 Hörsel OT Hörselgau

E-Mail:

Aktuelle Öffnungszeiten

Dienstag
09:00 Uhr - 12:00 Uhr und
13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Donnerstag
09:00 Uhr - 12:00 Uhr und
13:00 Uhr - 15:30 Uhr