Sie befinden sich hier: Startseite » Ortsteile » Trügleben

Trügleben

Trügleben - Landkreis Gotha - Ortsschild

Einwohnerzahl: 364
Gesamtfläche: 6,07 km²


Lage und Verwaltung

Trügleben liegt im Bundesland Thüringen mit der Landeshauptstadt Erfurt und zählt zum Landkreis Gotha, dem heute 61 Gemeinden und 5 Städte angehören. Sitz des Landratsamtes ist Gotha.

Trügleben befindet sich nordwestlich von Gotha. Die Entfernung zur Kreisstadt Gotha beträgt ca. 5 km. Die Landeshauptstadt Erfurt liegt ca. 30 km entfernt. Man erreicht den Ort auf der BL3007 zwischen Gotha und Eisenach.

Trügleben grenzt an die Fluren von Gotha, Hörselgau, Aspach, Metebach/Neufrankenroda und Goldbach. An Trügleben fließt die Asse, ein kleiner Bach, vorbei. Südlich von Trügleben liegt das Waldgebiet Berlach.

Trügleben war von 1994 bis 2011 Mitgliedsgemeinde der Verwaltungsgemeinschaft "Hörsel", der weiterhin die Orte: Hörselgau, Fröttstädt, Mechterstädt, Teutleben, Aspach, Weingarten, Laucha und Ebenheim angehörten.

Seit dem 01.12.2011 gehört Trügleben als Ortsteil der Gemeinde Hörsel an.

Gemeinde- und Infrastruktur

HaeuserIn den Jahren 1980 bis 1990 erfolgte in Trügleben der Bau einer neuen Trinkwasserleitung vom Pumpenhaus nach Klein-Trügleben. Weiterhin wurde die Karlachquelle neu gefasst und eine Wasserleitung zum Dorfteich gelegt sowie der Teich unter der Linde erneuert.
1991 erhält die Friedensstraße einen neuen Gehweg und der obere Dorfteich wird erneuert. 1992 erhält das Gemeindehaus ein neues Dach, einen neuen Außenputz und eine Holzverkleidung. Der Versammlungsraum wird renoviert und eine neue Treppe mit Überdachung angebracht. Der Kircheneingang wird ebenfalls mit Holz verkleidet. In diesem Jahr erfolgt weiterhin eine Erneuerung der Friedhofstrasse und die Anpflanzung von Obstbäumen am Gothaer Weg und am Grenzweg.
1993 werden durch die Gemeinde zahlreiche Strassen und Wege bepflanzt, eine neue Wasserleitung zum Brunnen in der Friedensstrasse gelegt, die Pfarrgasse gepflastert und ein neuer Kanal eingebaut. 1994 werden 2 Gebäude abgerissen und zu Grünflächen und Parkplätzen umgewandelt. Die Trift wird befestigt und mit einer Teerdecke bis zur alten Kiesgrube versehen. In diesem Jahr wird das Feuerwehrgerätehaus erneuert. 1995 wird der Kircheninnenraum erneuert, der Lindenplatz neugestaltet, der alte Waidmühlstein auf dem Lindenplatz aufgestellt, eine Rekonstruktion des Höges mit einer neuen Strassendecke und Kanal durchgeführt.
1996 erfolgt eine Umgestaltung der alten Schule zum Dorfgemeinschaftshaus.
1999 wurde am Südwesthang des Schönberges die erste betriebsfähige Windanlage im Kreis Gotha aufgestellt.
??? entstand in Trügleben das NBG "An der Windmühle" mit 20 Wohneinheiten. Einige Lückenbebauungen erfolgten im Jahr 2002 und 2003.

Kulturelles Leben

Kulturelle Höhepunkte in Trügleben werden von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr und der Kirmesgesellschaft Trügleben organisiert und durchgeführt. Dazu zählen Veranstaltungen und Feste wie das Weihnachtsbaumverbrennen und die alljährliche Kirmes.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Hörsel
OT Hörselgau
  • Waltershäuser Straße 16a
  • 99880 Hörsel

E-Mail:

Aktuelle Öffnungszeiten

Dienstag
09:00 Uhr - 12:00 Uhr und
13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Donnerstag
09:00 Uhr - 12:00 Uhr und
13:00 Uhr - 15:30 Uhr